Eine Kurzgeschichte über unseren Hof

 

Der Leitner Hof befindet sich seit 1853 in Besitz der Familie Stabauer. Leopold und Theresia Stabauer wollten ursprünglich nach Ameriaka auswandern, aber weil ein Kind erkrankte haben sie sich für den Kauf des Leitner Hofes entschieden. 

 

In den 1960er Jahren wurden sowohl die Wirtschaftsgebäude als auch das Wohnhaus neu errichtet. Im Zuge davon wurden auch mehrer Zimmer zum Vermieten an Urlaubsgästen hergerichtet, das WC war allerdings noch beim Stall. Ab den 1970er Jahren begann der Fremdenverkehr - wie es damals so schön geheißen hat - so richtig anzulaufen.

 

1991 wurde der Hof an uns weitergegeben und seit dieser Zeit sind wir mit Freude an der Arbeit. Nach der Übernahme haben wir den Dachboden und die Fremdenzimmer zu Ferienwohnungen umgebaut. Wir haben die Bewirtschaftung des Hofes von der konventionellen zur biologischen umgestellt und betreiben eine traditionelle Heuwirtschaft. Nachhaltigkeit ist uns sehr wichtig, deshalb integrieren wir die neuen Technologien so gut wir können. Das Wasser wird mitlerweilen mit der Kraft der Sonne aufgewärmt und im nächsten Schritt möchten wir auch den Strom von ihr produzieren lassen. Unser Familienleitspruch lautet: Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein! Und danach richten wir unser Leben am Hof aus.